Donnerstag, Dezember 21, 2006

Chad Vader: Episode 5 (Holiday Special)

Freitag, Dezember 15, 2006

Miss Dewey - schöne Konkurrenz für Google

Damit sich all die Web-Nerds nicht mehr ganz so einsam beim Suchen fühlen, wurde Miss Dewey engagiert, um bei der Suche tat- und wortkräftig zu unterstützen. Flirt, Kommentar und Ergebnisse.

Warum nicht gleich so?


Bei manchen Begriffen gibt's sehr witzige Antworten und Kommentare... ihr wißt schon welche. Die Programmierer sind auch nerds...

Viel Vergnügen!

Samstag, Dezember 02, 2006

Jonnys Urteil - ein wenig Respekt

Eine sehr coole Idee, eine witzige Geschichte und eine angemessene, wenn auch unverhoffte Reaktion...

'Was man mit einem Stempel alles machen kann'

oder

'Der Schüler'







Stempeln und lesen - bei Sir Jonny

Freitag, Dezember 01, 2006

Borny - bei YouTube

A dedication to friends


Den Kerl schau ich mir nun seit einem halben Jahr bei YouTube an. Er kommt aus dem hohen Norden und spielt mittlerweile seit etwa 2 Jahren Gitarre.
Wenn ich nach 2 Jahren so hätte spielen können... oder wenigstens in der nächsten Zeit ;o)

Eindeutige Vorbilder sind die großen Blues-Gitarristen Albert King, Alber Collins, Stevie Ray Vaughan, dessen großer Bruder Jimmy Vaughan und einige andere.

Get to know the Blues, man!

Borny hat's drauf!

Samstag, November 04, 2006

AutoWrite 5

Montag, Oktober 30, 2006

Der kleine Vampir - Buchempfehlung

Eines meiner Lieblingsbücher war der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg. Es geht um einen Jungen, Anton Bohnsack, der für sein Leben gerne Gruselgeschichten schmökert und dem eines Abends tatsächlich ein Vampir durchs Zimmerfenster flattert.
Der Vampir heißt Rüdiger und sollte in etwa im gleichen Alter wie Anton sein, nur: Rüdiger ist schon seit ein paar hundert Jahren tot...

Die erste Begegnung ist nur sehr kurz, weil Antons Eltern wiederkommen und der Vampir flieht, aber Rüdiger "leiht" sich Antons Dracula Band... und darüber entwickeln die beiden eine Freundschaft.

Mittlerweile gibt es vom Kleinen Vampir eine ganze Menge Geschichten. Ich kannte bisher nur die ersten achten. Jetzt gibt es 4 Sammelbände mit jeweils 4 Geschichten.
Den ersten Band habe ich mir gleich gekauft! Allein schon wegen der schönen Illustrationen von Amelie Glienke!

Im übrigen gab es davon in den 80-ern eine amerikanische (Kult-)Serie (wie viele deutsche Kindergeschichten bekommen schon eine amerikanische Serie?), die gut besetzt war, spannend erzählt wurde und einen tollen Soundtrack hatte. (Gerd Fröbe spielt darin den fiesen Friedhofswärter Geiermeier...) Nur Tante Dorothee ist nicht so garstig gruselig wie im Buch. Dafür singt Lumpi (gespielt von Jim Gray) den Titelsong und tanzt mit seinen Vampirfreunden auf den Dächern... klasse!

Die deutsche Serie, die vor ein paar Jahren im Fernsehen anlief, kann mit der amerikanischen Serie leider nicht mithalten. Und mit dem Buch erst recht nicht. Also vergesst sie.

Kauft Euch die Bücher!


Viel Spaß damit...

AutoWrite 4

Donnerstag, Oktober 19, 2006

'Ihr tut meinen Augen weh...'


Dank der Digitalen Bildbearbeitung kann man ja alle Leute gemäß der 'wahren' Schönheitsideale umoperieren. Wer glaubt, die Stars der Glitterwelt und Musikvideos seien wirklich so makellos, weil sie eine 'natürliche Schönheit mitbrächten und dazu die richtigen Kosmetika anwendeten, läßt sich von der der Illusion täuschen.
Dass der Schönheitswahn mit der breiten Werbung für plastische Chirurgie noch weiter ausgebreitet wird und epidemische Ausmaße annehmen kann, hat zur Folge, dass Eltern auch bald ihre Kinder 'modellieren' lassen. Die Kinder, die mit diesen Schönheitsidealen aufwachsen und damit sozialisiert werden... nun ja... ich sag einfach mal 'creepy'.
Wenn der Begriff in anderen Bereichen nicht positiv belegt wäre, könnte man sowas hier als pornografisch bezeichnen.
Mir tun davon die Augen weh und mein Gehirn verkrampft sich auch...

AutoWrite 3

Mittwoch, Oktober 18, 2006

Zum Verständnis...







... ;o)

Montag, Oktober 16, 2006

AutoWrite 2


...was mir da für ein Zeug im Kopf rumschwirrt.

Meine Güte...










Aber das Projekt steht. Ich mach weiter.

Sonntag, Oktober 15, 2006

Chad Vader: Episode 4 (official version)

Einfach wunderbar. George Lucas hat ja einiges angerichtet. Aber die Kerle von Blame Society Films retten das Image des coolsten Filmbösewichts der bisherigen Filmgeschichte...

Mittwoch, Oktober 11, 2006

Mark Gillespie...

Vor vier Jahren, zur Weihnachtszeit, ging ich durch die Fußgängerzone in Gießen und begegnete dort einem Mann mit Gitarre. Der spielte seine Akustikgitarre über eine kleine PA. Der Mann war dabei in seiner Stimme so präsent, dass mir ein freudiges Grinsen im Gesicht wuchs. Da wußte ich, dass ich genauso mit Gitarre und Stimme Musik machen werde. Nur eben mit meiner Stimme und meiner Gitarre. Aber das ist eine andere Geschichte.
Während der Pause kaufte ich mir sein Album "Exit" und bat Mr. Gillespie um ein Autogramm darauf. Eigentlich bin ich überhauptkein Autogrammjäger, aber für diese Begegnung war ein Zeichen der Erinnerung irgendwie gut.

So sieht er aus, der Mark.











Letztens habe ich ihn das erste Mal mit Band gesehen und gehört. Klasse!

Demnächst gib es ein neues Album.

Wer übrigens mal was von ihm hören und sehen will, der sollte sich den Newsletter bestellen, da bekommt man regelmäßig ein-zwei Links zu kostenlosen MP3s geschickt. Lohnt sich.


Danke für die Musik, Mark!

Donnerstag, Oktober 05, 2006

wdydwyd?


Why do you do what you do?



Anschauen lohnt sich.

Mittwoch, Oktober 04, 2006

AutoWrite


Ich vermisse den qed Texteditor meines N.AES Milan. Der Schriftsatz war einfach so schön. Und Papyrus vermisse ich auch...
Nun gibt es aber auch einen simplen Editor bei Windows. Mit dem kann man sogar schreiben, ohne dass man von Büroklammern oder Comichunden belästigt wird. Notizen und Ideen, sofern sie nicht handschriftlich in meinem Skizzenbuch Eintrag finden, schreibe ich gelegentlich mit diesem Editor. Vor ein paar Minuten habe ich mich ans automatische Schreiben gewagt. Augen und Finger auf die Tastatur gerichtet und losgeschrieben.

Manche Wörter gibt es noch nicht so richtig, scheint mir.

So, Zeit für eine Psychoanalyse. Kommentare, bitte!

Mittwoch, September 27, 2006

...meinungsfreiheit...

Wissen macht AH! - Die Spätausgabe

Eigentlich hätte ich ihn schon längst verraten wollen, diesen Geheimtip - hab's vergessen. Nun ist es vielleicht zu spät, denn die Spätausgabe lief nur im August...
Damit der Spaß weitergeht und die Erwachsenen auch noch was lernen, schreibt denen vom WDR doch mal ne E-Mail, wie gerne Ihr AH! gemacht werden würdet.

Ein paar filmische Kostproben gibt es auf der WDR-Seite. Einfach das Bild oben oder die Überschrift klicken :o)

Mittwoch, September 20, 2006

Wenn aus Langeweile Mord wird...

Endlich ist es so weit!

Ein erstes Kapitel ist geschrieben. Ein Krimi. "Mord im Bibelseminar"

Es hatte uns alle erschüttert. Die Zeitungen berichteten, das Fernsehen informierte und vor unseren Türen versammelten sich Fotographen und Journalisten, die ganz scharf auf eine gewinnbringende Story waren.
Und wenn ich die Geschichte aus der heutigen Distanz betrachte, kann ich den Wirbel verstehen.
Welches Magazin hätte sich so eine Geschichte entgehen lassen wollen?
Das Rätselhafte, das diese Begebenheit mit sich brachte, fesselte das ganze Land.
„Mord im Bibelseminar“ – was für eine Schlagzeile!

Richtig! Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Und der Titelvorschlag kommt von mir! :o)


Mittwoch, September 13, 2006

Sad Robot - Pornophonique (Video)




Pornophonique ist so ähnlich wie Voices Violin, nur daß Pornophonique mehr Lieder draußen hat.
Und andere Musik macht. Aber im Grunde sind Voices Violin auch von Chipmusik inspiriert und Pornophonique finden die auch klasse, steht jedenfall bei garageband.com.

"I want to be a machine" und "Sad Robot"... Hits zum Downgeloadet werden auf der HP der Gameboy-Rocker...

außerdem waren die schon im HR - als Newcumer

Weitermachen!

Freitag, September 08, 2006

Triggercult press releases - Blog online...

Kaum zu glauben, aber wahr: der Triggercult Blog ist online!
berichtet wird über Neuigkeiten und Projekte von Triggercult.



Dienstag, September 05, 2006

Triggercult Press Release

Bald (soviel zum Thema Deadline) startet der Triggercult Presse Release Blog, auf dem Neuigkeiten und Projektankündigungen (u.U. auch die Botschaft einer Fertigstellung) zu finden sein werden.
Dies ist sozusagen die erste Neuigkeit, die auf dem Triggercult-Blog zu finden wäre, wenn es ihn geben würde...

Noch etwas Geduld.

Bis dahin nochmal hier klicken und Tom Target suchen...

Freitag, September 01, 2006

"Bin ich Google?"

Niemand antworte mehr auf eine überfordernde Frage mit "Bin ich Jesus?"/"Bin ich Gott?" etc. So jedenfall meint JD. Man würde vielmehr den Namen einer anderen scheinbar allwissenden Entität einsetzen...
Für einen Moment dachte ich, JD hätte damit ein Sprichwort erfolgreich zeitgenössisch angepasst... ein paar Minuten später habe ich die Phrase gegoogelt ...

was soll's...

Donnerstag, August 31, 2006

Tony Osanah auf dem Bluesfestival '06 Laubach

Tony Osanah spielte am 26.08.06 auf dem Bluesfestival in Laubach. Allerdings nicht wie angekündigt mit Jessica Born, sondern mit Bassmann und Schlagzeuger. Die Namen der beiden habe ich leider nicht mehr im Gedächtnis, wer was weiß: bitte 'nen Kommentar schreiben.
















In jedem Fall läuft ohne Bass und Schlagzeug nicht viel. Die beiden haben satte Arbeit geleistet und schienen ihren Spaß dabei gehabt zu haben. Ich bin noch sehr beeindruckt. Klasse!





















Tony Osanah scheint ein netter Kerl zu sein, hat eine unglaublich schöne charakteristische Stimme (, die mich an einen "Blood,Sweat and Tears" Sänger David Clayton Thomas errinnerte)

















und spielte mit seinen beiden Mitstreitern - ohne vorher miteinander geprobt zu haben ! - ein wunderschönes Blueskonzert. Einige andere Bands hatten das trotz üppiger Soundanlage nicht annähernd so stimmungsvoll hinbekommen wie dieses Trio und ihre scheinbar klapprigen Boxen ;o)
















Das Publikum war begeistert und die Stimmung großartig.

Hoffentlich bald wieder in gleicher Besetzung!


Vielen Dank für Eure Musik!

Mittwoch, August 09, 2006

Mel Torme




Meine Lieblingsstimme. Hab jetzt endlich was bei YouTube gefunden.

Michael Buble et al (so gut sie auch sind) kommen da nicht ran.

Route 66

I'm Comin' Home, Baby

When Sunny gets Blue

We've got a world that swings

Ansonsten: Dean Martin, Sammy Davis Jr., Frank Sinatra ;o)

Mittwoch, Juli 26, 2006

Dieser Einfluss... Popkultur

George Lucas ist ja echt zu beneiden. Nicht nur um das viele Geld, sondern auch um den Einfluss auf die internationale Popkultur:
Hier ein paar nette Filmchen

Star Wars at the Muppets Show

Vaders Nebenjob im Supermarkt

George L. in Love und wo er seine Geschichte herhat :o)

Cpt. Kirk singt für George L. (große Klasse!)

Lichtschwert-Duell von Fans (davon hat man in der Kindheit geträumt ;o) Will ich auch mal machen!
und noch eins

Vader calling... Was wirklich geschah, nachdem der erste Todesstern zerstört wurde ;o)

Lego Games Natürlich gibt's auch Lego-Spiele... :o)

und Lego-Fan-Filme

digital animiert und nochmal

und

in stop-motion (aber es gibt bessere...)


Viel Spaß und gute Unterhaltung!



und George... beim nächsten Film schreib ICH das Drehbuch.

Samstag, Juli 15, 2006

Der Roman...

ich schreibe dran.






Alexander-Lars Dallmann

Samstag, Juli 08, 2006

Ich hab's schon immer gesagt ;o)

Dieser Blog verkommt allmählich zu einer großen Linksammlung. Vorbei die Zeiten grandioser Essays und kritischer Gedanken.

Zurück zur Kultur.

Videorekorder, DVD-Spieler und für's Internet gilt es genauso, warum neue Technologien? Mark Dery (Escape Velocity) hat's schon erklärt, und hier gibt's den passenden Musikclip dazu. Mitsingen ;o)

Dienstag, Juni 20, 2006

Etwas zum Nachdenken

Über die Folgen von "Chernobyl"...

Ein Fotograf erzählt mit Bildern.

Da haben wir's...

Zitate

Freitag, Juni 09, 2006

Who am I? - Little Ninja

Für Freunde von Online-Flash-Filmen gibt es hier eine kleine Nettigkeit.

Der kleine Ninja auf der Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens.




Viel Spaß beim Schauen! :o)

Freitag, Juni 02, 2006

triggercult.com online!

Es ist soweit!

Die kultigen Kulturschaffenden "Triggercult" stellen sich auf ihrer offiziellen Internetseite vor. Wer sich für weitere Arbeiten der beiden interessiert, kann sich per E-Mail (info@triggercult.com) an sie wenden. Feedback sei in jedem Fall erbeten.



"triggercult - your choice"

Mittwoch, Mai 31, 2006

Bildung - die verkaufte Braut

Ein paar Bilder von der Giessener Demonstration gegen Studiengebühren und Bildungsreform".
Von Seiten der Studierenden ist zwar zu hören, daß Bildung keine Ware sei... das Werbeplakat des Giessener Stadttheaters warnt aber leise vor Dingen, die schon geschehen sind.



Dass die Studierenden auf die Straße gehen zeugt von politischem Engagement; daß auf dieses Engagement seitens der "Politiker" und vermutlich einem Großteil der nicht studierten
Bevölkerung nur mit der Etiquettierung der Studierenden als Unruhestifter reagiert wird, zeigt, daß ein Grundkurs Demokratie nötig ist.




Dass in Gießen das traditionsreiche und wichtige interdisziplinäre (!!!) Zentrum für Philosophie verstümmelt, sprich kleinrationalisiert wurde dürfte nicht weiter verwundern.

Das kritische Nachdenken und Handeln würde mit dem neuen Schulsystem der modularisierten Studiengänge nicht einhergehen. Studium ist nunmehr nichts weiter als eine Ausbildung.
Die großen Dichter, Denker, Philosophen, die aus den Universitäten irgendwanneinmal
gegangen sind, waren in heutigem Sinne allesamt "Langzeitstudenten", haben mehrmals
die Fachrichtung gewechselt (hätten also ihren Anspruch auf Ausbildungsförderung "verspielt") und sind teilweise "ohne qualifizierten Abschluss" - naja, immerhin - in die Weltgeschichte eingegangen.

Ich wage zu bezweifeln, dass die Befürworter der Studienreformen und die Dozenten und Professoren, die in dem Wettbewerbsgerangel um Zuschüsse und Anerkennungen so freudig
lächelnd mitmachen, selbst in diesem neuen System so efolgreich wären, wie sie es
scheinbar zu ihrer Zeit waren.



Kürzlich wurde ich in einem Seminar mit dem Kommentar begrüßt, man solle entweder
arbeiten gehen oder studieren, aber Seminarsitzungen zu "schwänzen", weil man
arbeiten müsse, daß sei nicht zulässig.

Dieser Kommentar im Kontext der "Studiengebühren für alle ab dem ersten Semester" dürfte deutlich machen, daß die universitäre Bildung nunmehr den Priviligierten vorbehalten bleibt. Die übrigen nehmen entweder Schulden auf, oder schlagen sich um die Ausbildungs- und
Arbeitsplätze.

"Reiche Eltern für alle!" ist der Spruch der Gebührengegner.

Da Bildung nunmehr Ware ist. Bleibt möglicherweise noch die Option ein Konkurrenzprodukt auf den Markt zu werfen. Die OpenSource-Projekte auf dem Softwaremarkt haben dies vorgemacht.

Freie Bildung. OpenSourceEducation ? Schwierig wird es nur mit der Anerkennung, sprich "Zertifizierung". Aber man kann ja schonmal anfangen sich zu bilden, vielleicht kommt dann die Idee, wie man sich noch die nötige Anerkennung gewinnen kann.

Was erwartet man sich eigentlich von einem teuer bezahlten Studium? Kompetenz? Wohl
kaum. Die richtige Universität besucht zu haben, ebnet den Weg in eine bestimmte
Gesellschaft. Es geht um Anerkennung. Geld. Macht. Das übliche wohl.

Was ich mir als Autodidakt angeeignet habe, konnte mir noch kein Lehrer und kein Prof beibringen. Anerkennung erhalte ich dafür keine. Ganz im Gegenteil.

Aber was soll's :o)



"Wenn es nicht um mein Leben ginge: das einzige, das ich wohl habe, könnte mir der ganze dämliche Quatsch egal sein und ich würde erhaben über all diese Idioten hinwegsehen und meinen Weg gehen. Es scheint aber, sie stellten sich mir in den Weg." - "Wird das eine Drohung?" (unveröffentlichter Roman, Alexander-Lars Dallmann)

Freitag, Mai 26, 2006

Bestseller

This one for the masses...


Wer noch einen fragmentarischen Roman in der Schublade zu liegen hat, oder dabei ist einen zu schreiben, kommt mit diesem Werkzeug vielleicht schneller voran...





Allerdings: nichts ist so schön, wie eine Schrankwand oder eine geheimnisvolle Truhe voller Notizen...

I'm bored

Von Langeweile geplagt?

Keine Idee wo man noch hinsurfen könnte?

Icon klicken und sich der Langeweile berauben lassen :o)




Interessant fand ich u.a. diesen Link

I'm a film-maker

Gut, daß ich gerade eine Videokamera geliehen habe. Inspiriert u.a. von Robert Rodriguez und Freund Quentin Tarantino werden bald wahre Meisterwerke erscheinen: alle - von mir.

Gitarre spiele ich auch, einen Gitarrenkoffer habe ich, einen Hut, Jeans, meine Boots, die ich seit 5 Jahren trage und ein weißes Hemd, das bald nicht mehr zu waschen ist...

Genug des Stoffes aus dem ein Held gemacht werden kann...



Wer (ja wer eigentlich?) noch nichts vom guten Robert kennt...

El Mariachi

Desperado

Once upon a time in Mexico

From Dusk Till Dawn

Sin City

u.a.


FSK 18 bitte...

Samstag, Mai 20, 2006

Chip-Music

ohne Worte... und ohne Text...


klicken und hören...


Dienstag, Mai 16, 2006

Seiteneingang

Irgendwie habe ich es mir schon immer gedacht...




("Das etwas andere Restaurant")

Freitag, Mai 12, 2006

Ask a Ninja!

Wollte ich immer schonmal...

Hier gibt es Antworten auf Fragen, die sich niemand traut zu fragen - ganz besonders nicht einen Ninja... (irgendjemand da draußen war ganz schön mutig!)

Also, schaut mal rein.


hier klicken

Urheberrecht

Nicht uninteressant.


...

Mittwoch, Mai 10, 2006

Voices Violin - music by triggercult

Die Stimmen sind geige.

Melancholisch sommerabendlich kommt "Unser Sommer" daher. Die Debut-Single von Voices Violin besticht mit einer eingängigen Melodie, unaufdringlichem Text und einem Refrain zum Mitsingen.

In einem Jahr Arbeit im eigenen Heim-Studio haben Voices Violin ihre Musik geschaffen, deren Hörer Zeugen dreiminütiger Vergänglichkeit werden.
Der in Erinnerung schwelgende Gitarrensound trägt die Stimmen wie ein lauer Wind durch eine Landschaft jugendlicher Nostalgie.

Spaß beiseite.

Wer noch einen Song für die Abi-Feier, die Sommermix-CD (Mp3-Player) oder was nettes für's Lagerfeuer am Strand sucht, um die Mädels zu beeindrucken, der ist mit "Unser Sommer" bestens bedient.

Außerdem eine seichte WM-Hymne für das Jahr 2006. ;o)

Hier klicken und hören.



"Und wo sind die Mädels? - Ham sie uns vergessen?"

http://www.triggercult.com

Samstag, April 08, 2006

Tausch Gitarren - Liebe auf den ersten Griff...

Neulich auf der Musikmesse Frankfurt 2006...

Im vergangenen Jahr habe ich die schicken Flaxwood Gitarren (siehe Link) gespielt und war sehr beeindruckt.

Dieses Jahr waren es die Gitarren von "Tausch", der seine Instrumente in Handarbeit fertigt und ein paar ungewöhnliche sehr überzeugende Konzepte vorführt.

Die Slash-Dot ( /. ) sieht seltsam aus - man mag auf den ersten Blick sagen: hässlich. Aber sie spielt sich sehr gut, sowohl sitzend als auch stehend. Und hat den gewissen "Flying-V-Charme", den ein Herr Albert King bei seiner Gitarre wohl auch erkannt hatte.

Ein Hingucker, ein Wieder-Hingreifer! Wer sie einmal gespielt hat, spielt sie immer wieder.


Ausprobieren. Und dann findet man sie auch schön :o)



Ankündigung eines Previews

Kaum zu glauben!

Ich hab's vorhin schon gehört (nur ein Demo, aber klasse!)

Die Band mit dem komischen Namen hat den Hit des Jahres 2006 fertig!


In den nächsten Tagen dürfte es soweit sein!

Dann gibt es das erste offizielle Demo zum Anhören und Anhören und Anhören und immer wieder!



ALD

Mittwoch, Januar 18, 2006

Ich fang Euch auf!






Euer soziales Netz!

Mittwoch, Januar 11, 2006

Der ewige Sommer

Die Erderwärmung durch menschlich verursachte Klimakatastrophen ist endgültig!

Hier der Beweis:





Wir nehmen Abschied!

Hochachtungsvoll und in Dankbarkeit für all das Gute und die Freude, die uns durch diese Familie zuteil wurde.

Alexander-Lars Dallmann