Mittwoch, März 21, 2007

Buckethead - KFC mit Gitarre


Einmal den Familieneimer, bitte... Nur den Eimer.

Was bewegt einen Gitarrenspieler dazu, sich eine weiße Maske und einen KFC-Familieneimer auf den Kopf zu setzen und in seiner Biographie zu erzählen, er wäre von Hühnern in einem Stall aufgezogen worden? (Ob er sie aus Rache irgendwann gefressen hat? Das erinnert mich an die Zeitungsartikel über das Hühnerstall-Massaker '83. Ich werde mal recherchieren.)

Jedenfalls scheint das Marketingkonzept: Maske->mehr Publicity->mehr Ruhm mal wieder aufzugehen. Zahlreiche andere Musiker und Monster haben es schon vorgemacht: Kiss, Slipknot, Lordi, Sido, Justin Timberlake und eben auch Buckethead.
Die Maske als Markenzeichen, oder um das Image des unnahbaren Gitarrengottes zu perfektionieren? Ist er vielleicht von Narben zerfurcht? Versteckt sich hinter der Maske ein anderer Künstler, der unerkannt seiner Liebe zum Heavy-Metal frönen will, z.B. James Last?

Macht Euch selbst einen Eindruck davon, hier gibt es ein paar nette YouTube-Filme, die einen Live-Eindruck vermitteln.

Ein schönes ruhiges Stück...
Noch was nettes...
Und zum Dritten...

Und das mit der Maske sollte mal jemand den Jungs von Voices Violin nahe legen, vielleicht klappt's dann diesen Sommer...

Montag, März 12, 2007

Mark Gillespie und Band bei YouTube


Mark Gillespie und seine Band sind jetzt endlich bei YouTube zu sehen. Es sind Ausschnitte der wunderschönen Live-DVD "Supersonic Wednesday".

Klasse Band, großartige Stimme und sehr gute Musik.

Die neue CD erscheint demnächst (wenn sie gut und fertig ist). Bis dahin, die DVD kaufen oder mal auf ein Konzert gehen.

Danke, Mark und Deiner Band für die wirklich gute Musik. Viel Erfolg!

Supersonic Sunday
Mindless People
April Sun

Chris Huelsbeck (Chipmucker)

Es gab vielleicht kaum ein Computerspiel, dessen Soundtrack so erfolgreich war, wie "Turrican 2 - The final Fight". Komponiert wurde der Soundtrack von Chris Hülsbeck , der für so manche coole Musik auf C64, Amiga und Co verantwortlich ist.

Die Musik wurde in der Regel auf Tracker-Software komponiert (siehe Renoise) und wer sich auf die Suche macht, findet im Netz so einige Seiten, die Chipmusik der Demoszene von damals (bis heute) anbieten.
Das Nectarine Radio ist empfehlenswert für alle, die sowas hin und wieder hören.

Für den PC (DOS) gab's dann auch irgendwann eine Turrican 2 Version. Die war auch ganz schick. Weiß aber nicht, ob die noch unter XP läuft...

Jedenfalls gibt es die Musik vom Chris Hülsbeck, u.a. eine sehr coole Turrican - Soundtrack CD, bei SynSoniq...
Hier gibt's die CDs.

Bei Garageband ist der Chris auch, hier kann man einige Lieder hören...
Kultig!

Vielen Dank, Chris, für die klasse Musik!

Vielleicht gibt es dann doch mal eine Fortsetzung von Turrican, wieder mit überragendem GamePlay, ansprechender Story - und Deiner Musik!

...wir sind geduldig...

Dienstag, März 06, 2007

ANGEL*A (Luc Besson) DVD-Tip


Ich weiß nicht, weshalb ich den Film nicht im Kino gesehen hab. Vielleicht ist er nicht in die Kinos in meiner Nähe gekommen. Schade. Und das war schon 2005. Also seit fast zwei Jahren, hab ich Angela verpasst. Und das obwohl schon das Filmplakat zu den schönsten zählt, die mir so einfallen.

Regisseur Luc Besson (Leon - der Profi, Im Rausch der Tiefe) beschreibt seinen Film angeblich folgendermaßen: Ein Mann trifft eine Frau in Paris.
Das erinnert stark an die Erfolgsformel von Alfred Hitchcock: Boy meets Girl.

Der Film ist ein schöner kleiner Schatz. Kein Bombastkino, keine Versteckspiele, keine Intrigen, nur ein liebenswerter kleiner Film über zwei liebenswerte Hauptfiguren -in schwarz-weiß.


Schön.