Donnerstag, November 29, 2007

FF - Suck My Beatles


Vor kurzem entdeckte ich diese Beatles-Seite. Nun, es ist keine Beatles-Fanseite. Doch, irgendwie schon, denn jemand muss sich schon sehr viel Arbeit gemacht haben, um diese ganzen Kuriositäten zu sammeln.
Kurz zusammengefasst, es werden Schaffen (oder Produziert-Werden) und Nachlass der weltgrößten Rockband oder so auf die Schippe genommen. Was an der Originalität der Beatles wirklich originell war - die Produktion einer Hippie-Über-Band?

In jedem Fall lesenswert und hörenswert sind folgende Posts...

Was bleibt zur Beatlemania zu sagen? - It's all about advertisement

Aber manche Aufnahmen sind doch ganz schön... ;o)

Dienstag, November 27, 2007

AutoWrite Novel Chapter 6


Es geht weiter... das sechste Kapitel des schauderlichen, intelligenten Zombieromans ist veröffentlicht!
AutoNovel ist ein skizzenhafter, automatisch geschriebener Roman, anhand dessen ein möglicher Schaffensprozess gezeigt wird. Nach dem Komplettierung der Skizzen wird es eine Illustrationsphase, sowie eine Überarbeitung mit dokumentierter Reflexion geben.
Kapitel 6 des noch nicht ganz Kultromans gibt es hier als Download - oder im Menü.

Viel Spaß beim Schmökern!

der Autor

Dienstag, November 13, 2007

AutoWrite 23

Freitag, November 09, 2007

faked real-life manga


Werbeplakat an einer Bushaltestelle. Und ich bin verstört. Für einen Moment lang. Dann fällt mir auf, weshalb...

Mittlerweile sollten viele schon mitbekommen haben, dass an der vermeintlich ewigen Jugend, der faltenlosen Haut vieler Stars jenseits der 60, dem speckfreien Körper unzähliger Models und ihrer Jüngerinnen und den verklärt glänzenden Ikonen auf Fernsehprogrammzeitschriften und Mode-/Jugendmagazinen, ja selbst an verrucht dreckigen Rock- und Punkmagazinen etwas nicht stimmt. Rock'n'Roll ist nicht dreckig. Der Dreck ist nur simuliert, stilisiert. Weichgezeichneter Dreck.
Die Sixpacks werden den Stars digital aufgesetzt, die Proportionen im Gesicht am Computer korrigiert, Hüften verkleinert, Busen vergrößert, Beine verlängert, Haare verkürzt, Eselsohren angesetzt und einiges mehr, wie Mark Dery zu berichten weiß.

Aber damit nicht genug, die verdrehte Comicstrip-Ästhetik wird vermengt mit Real-Life-Darstellungen. Das mag unterhaltsam sein, kann aber auch in den Augen weh tun. Ich werd die Mangarisierung am Bild mal ausprobieren und das Ergebnis veröffentlichen.