Dienstag, April 17, 2012

Cthulhu und unheimliche Figuren

and some thanks to H.P. Lovecraft."
Inkscape und Grafiktablett
* Erwähnte ich schon, dass ich Sänger eine Doom-Metal bin?
Geprobt wurde leider noch nicht.
Aber etwas Cthulhu-Grusel passt bestimmt dazu.

Gruselbusel

H.P. Lovecraft war ein Meister des literarischen Verstandverquirlers und es gab Geschichten, die ich erst nach vielen Jahren zu Ende las, weil ich mich so sehr gruselte.
Was gruselt mich eigentlich?

Das innere Erleben konstruierter Vorstellungen beim Lesen. Da können unheimliche Monster aus anderen Dimensionen in der kleinen Spalte zwischen den Schrankbretter lauern und mit den Schatten wandernd durchs Zimmer huschen, um dann gigantisch groß zu werden, durch Decken und Wände zu bersten und die halbe Stadt auffressen.
Man vergisst wohl, dass das eigentliche ästhetische Wahrnehmen - nämlich, das Buch in den Händen, die Bettdecke über den Ohren und den angekauten Keks in der Backe - von der inneren Vorstellung überblendet wird.
Wenn man das Buch weglegt und die Aufmerksamkeit auf anderes lenkt, wird man sich der Umgebung wieder gewahr. Dann bleibt eine unheimliche Erinnerung, die aber lange nicht so schlimm ist, wie das Erleben in diesem Lesetagtraum.

Er müsste mal
die Hand aus der Tasche nehmen.

Die Leute, die so seltsame Geschichten erzählen wie H.P. Lovecraft, dürften eine sehr lebendige Vorstellungskraft haben und beim Schreiben das innerlich erleben, was sie in Text fassen. Wer weiß? Möglicherweise erleben sie noch mehr und der Text ist nur die gekürzte Nacherzählung?


Traumwelt/Wahnwelt
und der Zauber einer Pusteblume

Überwindung angsteinflößender Vorstellungen

Wenn eine Vorstellung durch einen literarischen Text, also durch Sprache hervorgerufen werden kann, dann kann man sie dadurch auch ändern. Indem man die Geschichte umerzählt. Oder sagt: Es gibt keine Gespenster.
Spannender, kreativer und langfristig unterhaltsamer ist es aber die Geschichte ganz selbst in die Hand zu nehmen.

Wer sich vor Cthulhu fürchtet, erzählt, wie man ihn in die Hand nimmt, weil er eigentlich ganz klein und flauschig ist und dann zu den anderen kleinen flauschigen Göttern und Flatterviechern ins Regal setzt und ihnen sagt: Still jetzt. Hört auf, Euch solch düstere Gruselgeschichten auszudenken. Ihr seid selbst nur Staub. Und dann zerfallen sie, wie die kleinen Sandbröckchen am Strand in den eigenen Händen und man hat die Sinne frei, das Rauschen der Wellen zu hören und mit Freunden in die glitzernden Wellen zu springen, im Sonnenlicht zu tauchen und danach am Strand sich trocknen zu lassen.

Viel Spaß beim Schreiben.
"Elektropoptanz in Socken auf Holzfußboden"
ist noch relativ wenig unheimlich.

1 Kommentar:

traui hat gesagt…

:-) hab gerade heute das hier bekommen. http://www.amazon.de/The-Lovecraft-Anthology-Vol-Classics/dp/1906838283/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1334771686&sr=8-1