Dienstag, August 27, 2013

Das Haus der Liebe in Gießen

Die Tür stand gerade offen, da hat man das Haus darum entfernt.

Nachdem Gießens beliebtes Abrisshaus entfernt wurde, häufen sich die Kopien des Liebe-Schriftzugs. Ähnliche Farben, andere Schrifttypen usw. Hauptsache irgendwo steht Liebe.
Mir gefällt der Gedanke, dass die Tür offen stand, als das Haus darum herum entfernt wurde. Das Portal bleibt also.

Montag, August 26, 2013

Jetzt mit Ubuntu Studio 64 13.04 ...

"Never change a running system." heißt es ja so schön. Und weshalb man während der Arbeit an Dokumenten auf die Idee kommt, ein Systemupgrade über das Internet durchzuführen, um Krita Version 2.6 zu verwenden, ist nebensächlich. Es schlug fehl, das ist entscheidend. Kernel kaputt. Versuch mit Neuinstallation vom USB-Stick. Das Raring Ringtail startet zwar, stürzt während der Installation aber ab.
Nach einigem hin und her dann eine neue Komplettinstallation Ubuntu Studio 64 13.04 von DVD (Notiz: Neuer DVD- oder Blu-ray-Brenner, bitte.)
Daten sind alle unbeschadet gerettet worden. Besten Dank an die Ubuntuforen. Und gut, dass XP noch lief und niemand in der Zwischenzeit das Internet geklaut hat.

Vorteil des Wechsels
  • Wieder was im Umgang mit Linux und Stressituationen gelernt.
  • Saubere Installation ohne Ballast.
  • xcfe anstatt Unity. (Unity find ich angenehm und xcfe gefällt mir dennoch besser.)
  • Krita 2.6 ist mit dabei. MyPaint 1.0, GIMP 2.8 und Inkscape 0.48 auch. Schön!
  • Ardour und Jackaudio in neuen Versionen, so dass ich bei geeigneter Zeit probieren werde, Aufnahmen mit Ardour anstatt mit Steinberg Cubase 3 unter WinXP zu machen. Das Steinberg MI4 spielt da leider nicht so mit, weil die Phantomspeisung für Kondensatormikrofone nur über Software eingeschaltet werden kann.
 Weiter mit der Arbeit und gesteigerter productivity.

Dienstag, August 20, 2013

Damals nannten sie mich ... Old Shatterhund

'Noch nicht fertig. Noch lange nicht.'
 Skizze und etwas digitale Farbe
mit MyPaint und Grafiktablett.
 

Sonntag, August 18, 2013

Krita - Gestern erst entdeckt ...

Gestern erst (!) entdeckte ich das digitale Malprogramm Krita in der Linkliste von GIMP.
*Edit: Und heute noch MyPaint. Eine erste Skizze gibt es auf Mad-Kyndalanth. Und eine zweite auch.

Damit lassen sich mit dem Wacom Intuos5 schicke Sachen machen. Ein Time-Lapse-Video von David Revoy gibt einen Eindruck.

Montag, August 12, 2013

The Muse of Bitterness & Joy - Telecaster EMG 85 Bridge/Neck

 
Meine erste Bastelcaster.

Ohne große Worte

Meine Selbstbaubasteltelecaster mit der Muse auf der Rückseite hat zwei EMG 85 Tonabnehmer mitsamt neuer Brücke und Schlagbrett bekommen. Die Locking-Mechaniken wurden durch einfache geschlitzte Mechaniken ersetzt, die mir besser gefallen, weil keine pieksenden Saitenenden überstehen.


Hier ist die Muse noch mit dem Rockinger Blade Screamer zu hören

Die optimale Halseinstellung und Saitenlage werden noch gefunden. Das war bei der Gitarre nie so leicht, weshalb mich die Beschäftigung mit dem Instrument - neben den passiven Tonabnehmern - auch ständig nervte.
Die Erweiterung der Tonabnehmerfräsung erfolgte mit Beitel und Hammer. Mit anderem Werkzeug und einer Werkstatt würde mir das Gitarrebasteln möglicherweise mehr Spaß machen. Wie dem auch sei, jedenfalls habe ich beim Arbeiten mit dem Holz dazugelernt und werde mich nach meiner Seifenschnitzerei an die Schnitzerei mit Holz wagen.

'The Muse of Bitterness and Joy'
Ölfarbe auf Gitarrenkorpus
Teil eines 'Triptychons' aus Gedicht, Gitarre und Leinwand.
Gothic Blues

Mit ihr sollte Metal und Gothic Blues gespielt werden. Stattdessen wurde etwas balladige Rockmusik draus. Ist ja eh alles dasselbe. Schlager eben.

'Verdrehter' Pickupschalter und das Tonepoti des Todes.

Freitag, August 09, 2013

Am Leben Forbei - Auf Tour mit neuem Album

In der Hitze der Alten Kupferschmiede.
am leben forbei und mittendrin.

Am leben forbei sind Gießener Lokalhelden. Wer sie noch nicht gehört hat, dem fehlt ein Stück Kulturkenntnis bezüglich dieser Stadt. Sie gehören zu dem jungen studentischen Gießen, dass an den vielen Ecken sprießt, an denen man zwar im Alltag entlang kommt, aber selten vermutet, dass dort Kultur geschaffen werden könnte.
Gießener Studierende beschweren sich hin und wieder, es sei nichts los hier, Marburg sei schöner, Frankfurt leider zu weit weg. Dabei gibt es sie, die erlebenswerten Orte, die Gelegenheit zu Begegnungen mit Wahlgießenern und Gestrandeten bieten.
Wer Schokolade mag, kommt sicher an der Alten Kupferschmiede vorbei, denn die Gießener Chocolaterie ist direkt gegenüber bzw. die Alte Kupferschmiede ist quasi um die Ecke. Aber unscheinbar und leicht zu verpassen.



Das Auftaktkonzert zur Akustiktour 2013 fand dort an einem heißen Spätsommertag statt. Möglicherweise brachte die Vorband Massenger das Wetter aus Kalifornien mit. Die spielten Rockmusik und brachten jeden alten Ziegelstein des Gebäudes zum Wackeln.
Am leben forbei lud soweit möglich zum Sitzen ein. Bei sauna-ähnlichem Klima und guter Laune.
Gespielt wurden bekannte Titel und Stücke der kürzlich fertig gestellten EP.

Die neue EP hat fünf Titel und wurde von den Musikern selbst produziert. Dazu gibt's selbst entworfene Visitenkarten, Songbücher mit Texten, Bildern und Begleitakkorden und handbedruckte Jutebeutelrucksäcke. Die Songbücher sollen ausdrücklich zum Covern anregen. Gecoverte Songs seien auf Vimeo und/oder YouTube hochzuladen. In die Jutebeutelrucksäcke kommt alles, was einem lieb und wichtig ist.

So, klingt ein älteres Stück im Original:



Mir gefällt

die unaufdringliche Musik, die Stimme, die Band in ihrem Zusammenspiel und die friedliche Atmosphäre, die sie schaffen. Und da muss ich den ersten Satz schon zurücknehmen, denn die Musik ist eben nicht unaufdringlich - sie ist gemütsergreifend: am leben forbei an und still freuend zugehört.

Jetzt sind sie erstmal weg. Auf Deutschland Tour - und es dürfte nicht die einzige bleiben.

Tourdaten 2013

05.08.2013 Gießen, Alte Kupferschmiede
07.08.2013 Halle, Open Air
08.08.2013 Leipzig, Cafe Könntemann
09.08.2013 Berlin, Intersoup
10.08.2013 Berlin, Peppi Guggenheim
11.08.2013 Berlin, Ma Thilda Bar
13.08.2013 Lübeck, Tonfink
24.08.2013 Halle, Peißnitzhaus
06.09.2013 Gießen, Alte Kupferschmiede w/ Hello Piedpiper (solo)
08.09.2013 Hanau, Bürgerfest
15.09.2013 Wuppertal, Kontakthof (solo)
22.09.2013 Aachen, Songslam (solo)
05.10.2013 Darmstadt, Kroneslam (solo)
09.10.2013 Gießen, Poetisches Wohnzimmer @ Alte Kupferschmiede
10.10.2013 Siegen, Kunst gegen Bares (solo)


Links
am leben forbei - Homepage
Am Leben Forbei auf Facebook
Alte Kupferschmiede auf Facebook

Sonntag, August 04, 2013

Die Schönheit der Natur

"Ich saß im Garten und betrachtete Schmetterlinge, Bienen und Hummeln, Ameisen und Käferchen und dann fiel mir auf, dass ich sie beobachtete wie sie flogen und krabbelten und suchten und fanden, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Wie kann es da noch verwundern, dass manch ein Mensch sich hinsetzt und Genuss daran findet, anderen Menschen bei eben diesen Tätigkeiten zuzusehen. Es ist doch ein schönes buntes Treiben."